Mit freundlicher Unterstützung von Innocence in Danger Deutschland e.V.

BERATUNG FÜR INSTITUTIONEN


Aufarbeiten ist besser als Aussitzen

 

Missbrauchsfälle finden oft in Institutionen statt, die viel Umgang mit Kindern haben. Erst langsam setzt sich die Erkenntnis durch, dass eine Einrichtung ihren guten Ruf genau dadurch schützt, dass sie sich mit der Problematik sexueller Übergriffe in den eigenen Reihen direkt und klar auseinandersetzt. Wie man gute Prävention umsetzt und mit Missbrauchsfällen in Institutionen richtig umgeht, haben Julia von Weiler und  Annette Haardt-Becker von Innocence in Danger e.V. in einem Thesenpapier zusammengestellt.

 

Download HILFE (PDF)

 

Wir beraten Sie auch gerne persönlich oder organisieren Fortbildungen. Kontaktieren Sie uns bei Interesse unter:

 

Innocence in Danger Austria

Gonzagagasse 15,
 1010 Wien

Telefon: +43 (0)1 5350596

E-Mail: info@InnocenceInDanger.at